Da wären zum einen die drei Kartensorten mit einem Blitzsymbol, die sofort ausgeführt werden müssen.
Mit der Extreme-Variante kann auch das Grundspiel gespielt werden selbst für Vielspieler eine echte Herausforderung, minus kann frustrierend sein, für Regelfragen oder Diskussionen nutze bitte das Forum!
Nürnberger Spielkartenverlag mit The Game: Extreme von Steffen Benndorf und Reinhard Staupe die Latte noch höher, denn nun kommen zum üblichen Spielablauf noch einige extrem gemeine Sonderkarten in das Kartendeck.
Das Design ist weiterhin düster und geschmackssache.Auf 28 Karten sind neben der Nummer auch noch Befehle abgedruckt.Glücklicherweise benötigen Kartenspiele nicht viel Platz und bei dem kleinen Preis fällt der Erwerb des neuen The Game: Extreme nicht wirklich ins Gewicht).Und diese Befehlskarten haben es in sich.Karten sind von guter Qualität.Daher ist, the Game Extreme definitiv etwas für Experten des Spiels und man spielhalle bremen für kinder sollte die Erweiterungen nicht unterschätzen.Die Symbolik ist gut verständlich.Die totenkopf-Karte muss im selben Zug des aktiven Spielers überdeckt werden, sonst ist das Spiel verloren.War der Sieg der Spieler schon beim Basisspiel schwierig, so ist es nun fast ein Ding der Unmöglichkeit zu siegen.Dabei darf man miteinander kommunzieren, jedoch sich nicht die jeweiligen Zahlen ansagen.(zum Vergrößern aufs Bild klicken foto: NSV, 2016).3 Minute, wie Michael Weber in seiner Rezension.Man benötigt vielleicht beim ersten Spiel noch die Anleitung, dann geht es auch.




Langzeitspaß, nur für echte Freaks.Spieltyp, genre: Kartenspiel, Aus-der-Hand-Spiel, Alle gegen das Spiel, thema: Abstrakt, spielgefühl, einstieg: schneller Start ewige Erläuterungen.Inhalt: Dein Name: Deine E-Mail: Plus, das Originalspiel wird für die Extreme-Variante nicht benötigt.Karten mit einem Unendlichkeits-Symbol gelten nach Ablage für alle Spieler solange, bis sie wieder überdeckt werden.Dennoch verändert sich das Spielgefühl jetzt nicht übermäßig, man muss halt einfach nur mehr beachten. Neu sind die insgesamt 28 Sonderkarten in sieben verschiedenen Sorten, die in den Zugstapel eingemischt werden.Gut bleibt das Spiel auch in der Extreme-Version natürlich trotzdem.Die 98 Basiskarten sind identisch zum Vorgänger, aber diesmal in einem dunklen Blauton gehalten.
Da man üblicherweise immer mindestens zwei Karten ausspielen muss, kann man durch Ablegen der Stop-Karte den Zug direkt beenden.
Die "3!"-Karte besagt, dass der Spieler in diesem Zug genau drei Karten spielen muss!